Mäßig bewölkt
20°C  
21°C
Mäßig bewölkt

Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: pixabay.de

Unterschiedliche Regelungen in den Kommunen – Gesundheitsämter erteilen Freigabe.

Da sich die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt hat, wurden diese Woche erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Niedersachsen umgesetzt. Dazu zählen auch Überlegungen, das Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern und psychosozialen Einrichtungen zu entschärfen.

Kommunen und Gesundheitsämter entscheiden über Lockerungen

Viele Angehörige und Bewohner*innen von Pflegeeinrichtungen haben auf diese Nachricht gewartet, um ihre Lieben wiederzusehen – doch die Lage ist kompliziert. So müssen die Betreiber*innen von Pflegeeinrichtungen dem Gesundheitsamt ein entsprechendes Hygiene-Besuchs-Konzept vorlegen. Dieses Konzept prüft das Gesundheitsamt und entscheidet auch darüber. „Als Betreiberin von 20 Alten- und Pflegeheimen im nordwestlichen Niedersachsen, sind wir zudem mit unterschiedlichen Regelungen in den Kommunen konfrontiert“, so Thore Wintermann, Verbandsgeschäftsführer der AWO Weser-Ems. Tatsächlich halten zahlreiche Kommunen weiterhin an einem Besuchsverbot fest, während andere auf eine schrittweise Aufhebung setzen. „Wir arbeiten in unseren Einrichtungen vor Ort entsprechende Hygiene-Konzepte aus und prüfen, ob unsere Räumlichkeiten als Besuchsräume genutzt werden können“, so Wintermann. „Die Entscheidungen obliegen aber immer den zuständigen Gesundheitsämtern und Kommunen.“

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.