Leichter Regen
22°C  
25°C
Leichter Regen

Das GLOBE und das Corona-Virus

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Werner Spaeth

Soll wieder im alten Glanz erscheinen: Das Globe.

Die Briten haben seinerzeit Kinos unter dem Namen „GLOBE“ nahezu weltweit eingerichtet. Derzeit verbreitet verbreitet sich das Corona-Virus auch weltweit und hat auch das Oldenburger GLOBE erreicht. Das Vorhaben, das GLOBE einmal monatlich zum „Baucafe“ zu öffnen, ist nicht machbar. Größere Personenansammlungen sind nicht erlaubt. Am meisten trifft das die freien Künstler*innen, die ohne ihre Auftrtitte kein Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Daher hat man sich etwas einfallen lassen: Die Künstler*innen treten virtuell im GLOBE auf. Jeweils Mittwoch abends und Sonntag nachmittags wird ein neuer Auftritt im Internet veröffentlicht, den man sich über die Homepage des GLOBE, über Twitter oder Instagram ansehen kann. Und die Gage? Wer möchte, kann den Künstler*innen, die mit dem GLOBE verbunden sind, eine Spende zukommen lassen. Das GLOBE hat ein extra Spendenkonto eingerichtet. Alle dort eingehenden Beträge werden vollständig an die Künstler weitergegeben; weiteres siehe auf der Homepage des GLOBE.

Wie geht es weiter mit dem GLOBE, an dem im Übrigen auch der Bürgerverein Donnerschwee Genossenschaftsanteile hält? Man darf sich nicht durch den äußeren Zustand täuschen lassen; intern arbeiten viele Kräfte daran, das GLOBE wieder einsatzfähig zu machen. Ein bisschen Zeit braucht das allerdings heutzutage.

Termine (sofern trotz Corona möglich):
14. Mai, 20 Uhr, CCH:Donnerschweer Bürgertreff und öffentliche Vorstandssitzung 

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.