Überwiegend bewölkt
23°C  
27°C
Überwiegend bewölkt

Der Bürgerverein Etzhorn e.V. informiert und mehr!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Gummiband für Mundschutz gesucht – Wer kann helfen? “MaskeZeigen“ läuft gut an.

Maria Risse ist derzeit dabei, Mundschutzmasken zu nähen. Sie benötigt unbedingt und dringend Gummiband 5-7 mm Breite. Wer hat noch Bestände in seinem alten Nähkasten, denn Maria benötigt das Gummi (jeweils 40 cm lang) für die Bügel hinterm Ohr. Maria ist in der Lage 50 bis 60 Masken zu nähen, die sie dann dort, wo sie dringend benötigt wird, zur Verfügung stellen kann.

Die Aktion Maske/Zeigen von Klemens Ehret läuft gut an, erste Hilfen sind bereits eingetroffen, u.a. auch Stoffe (wenn diese benötigt werden). Er schreibt uns: „Viele Anfragen nach Masken, hauptsächlich ältere Oldenburger, die ihre Angehörigen pflegen. Jetzt muss die Produktion hinterherkommen. Bin gleich wieder Schrägband machen und Stoff zuschneiden“. Die Mailadresse zur Bedarfsanmeldung: MaskeZeigen-In-Etzhorn@web.deoder per Nachricht über Handy 0151-15302248 erreichbar). Zentrale Sammelstelle, Hilberskamp 7, Oldenburg.

Restaurant Kali Ora an den Feiertagen mit Sonderzeiten

Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag steht das Team vom Kali Ora in der Zeit von 12 bis 21 Uhr zur Verfügung, um Bestellungen entgegenzunehmen und zu liefern. An den anderen Tagen von 16 bis 21 Uhr (dienstags Ruhetag).

Aufruf zu einem Kinder – Malwettbewerb und/oder Geschichten aus der „Corona-Zeit“

Wir möchten vorzugsweise unsere Etzhorner Kinder in dieser Zeit zu einem Malwettbewerb für Kinder aufrufen. Bitte malt bis spätestens Ende Mai ein buntes Bild z.B. zum Frühling, zu Ostern vielleicht sogar mit einem Etzhorner Motiv (muss nicht sein), schreibt auf die Rückseite des Bildes euren Namen, das Alter sowie die Straße und gebt das Bild in der Kornstr. 16 ab. Alle teilnehmenden Kinder bekommen einen Teilnehmerpreis, eine Kommission wird die Bilder auswerten. Aber auch Erwachsene können sich gerne an dieser Aktion beteiligen, auch sie bekommen einen Teilnehmerpreis.

Außerdem sammeln wir Etzhorner Kurz-Geschichten („Mein schönstes Erlebnis in den letzten Wochen“) aus dieser Zeit. Diese können wir vielleicht später zusammenfassen, kopieren und verteilen.

Kein Aprilscherz: Am 1. April Zahl unserer Mitglieder verdoppelt! Jetzt 770 Mitglieder

Bei meinem „Amtsantritt“ am 06.03.2015 zählte unser BV Etzhorn 384 Mitglieder (Stand 31.12.2014). Heute kann ich Ihnen mitteilen, dass sich unsere Mitgliederzahl binnen fünf Jahre verdoppelt (!) hat. Wir zählen jetzt 770 Mitglieder. Eine stolze und nicht für möglich gehaltene Zahl und riesige Freude! Allen Mitgliedern, allen, die in den letzten Jahren zu uns gekommen sind, sagen wir Danke. Wir sind Etzhorn. Wir sind eine starke und solidarische Gemeinschaft, in der sich sehr viele Ehrenamtliche engagieren, ganz besonders in der jetzigen Corona-Zeit. Ohne euch würde unser Bürgerverein nicht den Stellenwert haben. Wir blicken optimistisch und positiv in die Zukunft! Bleiben Sie dabei, machen Sie mit in diesem tollen Bürgerverein, unserem Verein für die Bürger. Wer wird das 777. oder gar 800. Mitglied?

„Ein Licht der Hoffnung – ein Lied der Hoffnung“ Jeden Tag um 19 Uhr

Die Aktion der ev. Kirchengemeinde Ohmstede findet jeden Tag statt. Im Newsletter der KG heisst es: „Jeden Abend um 19 Uhr stellen wir eine Kerze sichtbar ins Fenster – ein Licht der Hoffnung! Jeden Abend laden wir alle Menschen ein, gemeinsam „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen oder zu musizieren – jeder und jede auf seinem Balkon oder im Garten. Denn Singen verbindet und tut gut. Wir wollen zeigen, dass wir uns nicht unterkriegen lassen in dieser Zeit und einander etwas Licht schenken – als Gemeinde, als Menschen, die festhalten am Vertrauen auf Gottes Wegbegleitung gerade in schwieriger Zeit.“

Vorschläge für unser Familienfest 13. Juni – Sportanlagen SV Eintracht

Gemeinsam mit der Vereinswirtin Steffi Struck (SV Eintracht Oldenburg) planen wir gemeinsam mit unserem Bürgerverein Etzhorn am Samstag, 13. Juni, auf den Sportanlagen von SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp, ein generationsübergreifendes Familienfest. Eine geplante erste Zusammenkunft mussten wir wegen Corona leider absagen. Nun rufen wir unsere Mitglieder, vor allem auch Familien auf, uns Ideen und Unterstützung für den 13. Juni mitzuteilen. Auch in dieser Zeit können wir die Ideen schon mal sammeln und später darüber beraten. Wir hoffen auf eine gute Resonanz, wir machen diese Veranstaltung gemeinsam für uns alle. Bitte seid dabei!

„Oldenburg räumt auf“ ist ausgefallen, Flaschen bleiben dennoch nicht liegen

Auch wenn im März die Aktion ausgefallen ist, sorgen einige Etzhorner doch dafür, dass bestimmte Stellen vom Müll befreit werden. Ein Unbekannter entsorgte am Haseler Weg gleich drei blaue Säcke, Anlieger haben sich darum gekümmert, dass die Stadt diese abgeholt haben. Am Hellmskamp haben wir ein „Lager“ mit Flaschen entdeckt (vorzugsweise Wodka-Flaschen mit blauem Etikett und auch Flachmänner), diese eingesammelt und Glascontainer entsorgt. In der Nähe des Kindergartens an der Ekernstraße lag auf dem Rasen, von den Anwohnern wohl nicht bemerkt, längere Zeit das gleiche Flaschensortiment. Neben einer Familie, die mit Kindern an der Haselriege Müll sammelte, hat eine Familie vom Harmsweg in der Nähe Sündermannsweg auch richtig „Beute“ gemacht. Mindestens 30 Flaschen wurden gesammelt. Unmögliche Zustände, die wir hier in Etzhorn antreffen. Leute, seid wachsam, dass wir diesen Entsorgern auf die Schliche kommen und zur Rede stellen können. Danke für die Unterstützung.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.