Mäßig bewölkt
22°C  
26°C
Mäßig bewölkt

Der kleine Boitwarder Maibaum

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Bürgerverein Boitwarden

Eigentlich war vor Wochen schon klar: Mit den Vorgaben und den Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr eine Feier am 30.04. mit dem Aufstellen des Maibaumes nicht möglich. Die Vorbereitungen benötigen einiges an Vorlauf. Und selbst wenn kurz nach Ostern Beschränkungen aufgehoben worden wären, wäre es dann zeitlich kaum noch zu organisieren gewesen. Eine jahrzehntelange Tradition, bei der sich viele immer gerne in gemütlicher Runde treffen, kann es in diesem Jahr nicht geben.

Allein um den Maibaum, mit knapp 27 Metern immer noch der höchste in der Wesermarsch, aus seinem Lager zum Maibaumplatz zu transportieren, benötigt man gut 10 Helfer. Das Binden von rund 30 Meter Tau mit Buchsbaum. Das anschließende Schmücken, die Montage von Kabeln und Seilen, und dann vor allem das Aufstellen des Maibaumes ist nicht machbar, wenn die Abstandsregeln und alle weiteren Vorgaben eingehalten werden sollen.

Also haben wir eigentlich gesagt: Dann ist es wohl so. Leider nicht zu ändern. Schade. Eigentlich. Genau in der Zeit wurde uns eine Spende in Form eines noch gut erhaltenen Fahnenmastes angeboten. Nicht so groß und nicht so schwer wie unser über 50 Jahre alter Maibaum. Aber das war ja auch nicht der Anspruch, für den die neue Errungenschaft herhalten sollte. Der eigentliche Plan war, diesen für den Platz am Süddieksweg, unabhängig vom Mai und den damit verbundenen Aktivitäten des Bürgervereins, zu nutzen.

Doch dann kam der Gedanke hoch: Kerl, geht da doch was? Könnten wir nicht vielleicht doch…? Die Aufgabe lautete von nun an: Aufbau und Ausschmücken eines Maibaumes unter Berücksichtigung aller Regeln, die uns Corona aktuell abverlangt. Ab dem Moment wurde in Heimarbeit von vielen, aber immer jeder für sich allein und zu Hause, gebunden, gebastelt und vorbereitet. Am Maibaumplatz wurde dann alles installiert und verbaut.

Aber nie mit mehr als 2 Personen. Und immer darauf bedacht, Abstand zu halten. Gelegentlich ein schweres Unterfangen. Aber es hat funktioniert. Am 30. April gegen 18:00 Uhr stand er da. Wie jedes Jahr an diesem Tag. Der kleine Boitwarder Maibaum. Nicht so hoch wie der eigentliche. Und die große Fahne für die Sonn- und Feiertage passte auch nicht. Aber schön anzuschauen ist er trotzdem.

Der Vorstand des Bürgervereins Boitwarden sagt vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die beim Aufstellen leider nicht dabei sein konnten. Es soll ein kleines Stück Normalität in der aktuell nicht normalen Zeit sein.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.