Überwiegend bewölkt
23°C  
27°C
Überwiegend bewölkt

Die Oldenburger Tafel e.V. arbeitet durchgehend und geht neue Wege. Die Ausgabestelle bleibt weiterhin geschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Seit dem 16.03.20 ist die Ausgabestelle der Oldenburger Tafel e.V. geschlossen. Dies erfordert die Fürsorgepflicht gegenüber den Ehrenamtlichen und Nutzern.

Aber die Arbeit der Tafel ruht keineswegs. Mit haltbaren und verderblichen Lebensmitteln werden durchgehend weiterhin beliefert die professionellen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe (Diakonisches Werk), der Suchthilfe (Rose 12), das Autonome Frauenhaus, zwei Kinderheime und die isoliert lebenden, kranken und/oder alten Nutzer, die auch in der Vergangenheit direkt beliefert wurden. Dazu gekommen sind Belieferungen der Jugend- und Familienhilfe und der „systemrelevant-betreuenden“ Kindergärten und Krippen.

Außerdem kooperiert die Tafel mit der Facebook-“Spendengruppe für die Oldenburger Tafel“ und Kirchengemeinden, um möglichst viele ältere Tafelnutzer kontaktlos erreichen zu können. Auch die Zusammenarbeit mit den „Oldenburger Straßenengeln“ funktioniert reibungslos, die sich den  Obdach- und Wohnungslosen widmen.

Um weitere Tafel-Nutzer erreichen zu können, werden Ehrenamtliche der Tafel und des Johanniter Kältebus‘ direkt in die Wohngebiete Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs (wie Tierfutter, Hygieneartikel) bringen, um eine kontaktlose und dezentrale Abholung zu ermöglichen. 

Den Start macht das Kennedyviertel in Bloherfelde. Am Sonnabend, den 30.05.20 werden ab ca. 10 Uhr auf dem Marktplatz Taschen bereitgestellt, die unter Wahrung des Abstands und mit Mund-Nase-Masken von einer Person aus jedem bedürftigen Haushalt abgeholt werden können. Dabei muss zwingend dokumentiert werden, dass der Wohnsitz tatsächlich in dem Gebiet PLZ 26129 liegt.

In den nächsten Wochen folgen

die Ausgabestelle (26121 – 26122 – 26123),

Dietrichsfeld (26127),

Kreyenbrück (26133),

Ohmstede (26125) und

Eversten (26131).

Geplant ist zumindest eine einmalige Unterstützung mit Obst und Gemüse, die zugekauft werden. Die Kosten sind immens!

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.