Edewechter Marktsommer – Große Vorschau auf 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Gemeinde Edewecht, freepik.com

Fußball, Konzerte, Partys und mehr – fünf Wochen Spaß und Unterhaltung auf dem Marktplatz.

Am 12. Juni ist Anstoß zur Fußball-Europameisterschaft 2020 in 12 verschiedenen europäischen Städten. Fußballfans in ganz Europa, aber auch in Edewecht fiebern diesem Termin schon entgegen.

Auf vielfachen Wunsch bietet die Gemeinde Edewecht in Zusammenarbeit mit dem Edewechter Veranstaltungsforum e.V. sowie örtlichen Gastronomen für fünf Wochen gemeinsame Fußballerlebnisse auf dem Marktplatz an, ergänzt durch hochkarätige Konzerte, mitreißende Partys sowie eine sommerliche „Frühstücksrunde“. Eine Vielzahl Edewechter Betriebe und Unternehmen beteiligt sich an diesem Vorhaben, und somit wird dieser außergewöhnliche „Marktsommer“ zu einem echten Gemeinschaftsprojekt der Edewechter.

Fußballfans hatten in Edewecht erstmals 2018 zur Weltmeisterschaft auf dem Marktplatz Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Begeisterten die Spiele zu genießen. Damals wurde allerdings durch das vorzeitige Ende der deutschen Mannschaft die Freude doch etwas getrübt. Daher drücken die Organisatoren des Marktsommers in diesem Jahr der deutschen Mannschaft ganz besonders die Daumen, dass sie im Turnier möglichst weit kommen.

Das Eröffnungsspiel sowie alle deutschen Vorrundenspiele werden dann live und eintrittsfrei auf dem Marktplatz auf einer großen Leinwand gezeigt.

Ebenso dürfen Fußballfans sich freuen auf die Übertragungen der Achtel- und Viertelfinalspiele mit deutscher Beteiligung sowie auf die Übertragungen der Halbfinalspiele und des Endspiels

Aber 2020 beschränkt sich das Angebot des Marktsommers nicht nur auf ein „Public
Viewing“, sondern wird ergänzt durch eine Vielzahl verschiedener Veranstaltungen unter dem Zeltdach. Kerstin Borm vom Edewechter Kulturbüro freut sich ganz besonders auf die unterschiedlichen Konzerte, die beim Marktsommer geplant sind. „Dass Stefan Gwildis am

Aber 2020 beschränkt sich das Angebot des Marktsommers nicht nur auf ein „Public
Viewing“, sondern wird ergänzt durch eine Vielzahl verschiedener Veranstaltungen
unter dem Zeltdach.

Kerstin Borm vom Edewechter Kulturbüro freut sich ganz besonders auf die unterschiedlichen
Konzerte, die beim Marktsommer geplant sind. „Dass Stefan Gwildis am 1.Juli mit seinem Quartett auf dem Edewechter Marktplatz open Air spielt, ist für mich eine Riesenfreude! Bislang mussten die zahlreichen Gwildis-Fans schon teilweise weit fahren, um ihren Star live erleben zu können. Jetzt dürfen wir den bekannten Hamburger Soulsänger hautnah und direkt auf unserem Marktplatz erleben“, so Kerstin Borm. „Wir sind schon ein wenig stolz, dass es gelungen ist, das Management von Gwildis von Edewecht zu überzeugen.“

Aber genauso groß ist die Vorfreude auch auf das Konzert von Yared Dibaba, der ja in Edewecht eine besonders große Fangemeinde hat. Nachdem er 2019 zum Plattdeutschen Gala-Abend zu Gast in Edewecht war, wird er dieses Mal seine „Schlickrutscher“ mitbringen. Mit seiner Band „Yared Dibaba und die Schlickrutscher“ erleben die Besucher am 19. Juni vom ersten Augenblick an norddeutsches Lebensgefühl. Plattdeutsche Shanties und Evergreens von der Waterkant werden neu verpackt. Seine bunt besetzte Band inklusive Shantychor verbindet Musikgenres zwischen Pop, Reggae, Hip-Hop und Rock und hat damit nicht nur in Norddeutschland die Herzen erobert.

Bei Konzerten von „Yared Dibaba und die Schlickrutscher“ wird getanzt gelacht, zwischendurch kann es auch mal ernst werden. Das Publikum ist vom ersten Ton der Band mit eingebunden, und spätestens beim ersten gemeinsam gesungenen Song sind alle auf dem Marktplatz eine große Familie. Ergänzt wird beim Marktsommer das kulturelle Programm durch zwei Konzerte „Open Air und Live“ am 25. Juni mit den Wall Street Dixies und am 9. Juli mit dem Senkrechtstarter und Singer/Songwriter vom letzten Oldenburger Kultursommer „Stenz & Band“ mit seinem Repertoire aus Pop, Folk und Country.

Doch auch für alle, die eher weniger Lust auf Fußball oder Konzerte haben, bietet der Edewechter Marktsommer so einiges. Nach der Eröffnungsfeier am 12. Juni startet gleich am nächsten Tag, den 13.6. die erste große Party für alle auf dem Marktplatz. Die 90er Party wird die Besucher auf eine Zeitreise zurück in die Neunziger mitnehmen, und DJ Timo wird den Marktplatz zum Beben bringen.

Wer in den 90ern aufgewachsen ist, ist Teil eines absoluten Kultjahrzehnts, und man denkt automatisch an stundenlanges Warten vor dem Kassettenrekorder, um den Lieblingssong aufzunehmen, den geliebten Gameboy, Arschgeweihe, Tattoo-Ketten, Buffalos, Diddl-Mäuse, Tamagotchis, den Walkman und Snake auf dem ersten eigenen Handy.

Nur weniges hat die 90er so stark geprägt wie die Musik. Dancefl oor, Techno, Eurodance, Drum’ N’ Bass, Jungle, Grunge, Boygroups, HipHop und Pop, das waren die Neunziger. Die 90er Party auf dem Marktplatz lässt diese Musik wiederaufleben.

Am Samstag, 11. Juli, geht es bei der „Großen Edewechter Schlagernacht“ auf dem Marktplatz so richtig rund: DJ Jörg wird bis in die Nacht Kult-Hits sowie brandaktuelle Schlager spielen. Es wird geschunkelt, gesungen, gefl irtet, gelacht und natürlich auch wild getanzt. Da muss man einfach mitsingen, damit auch immer wieder frischer Schwung in die Nacht kommt.

„Wir sind sicher, diese Abende werden unvergesslich und stimmungsvoll! Feiert mit uns gemeinsam und friedlich die Sommerpartys. Wir freuen uns auf euch“, so die Organisatoren Anja Rink vom Veranstaltungsforum Edewecht und Kerstin Borm vom Kulturbüro.

Nach Abpfiff des Endspiels am 12. Juli endet dann das Programm des Edewechter Marktsommers am Sonntag, den 19. Juli mit einem großen Bürgerbrunch unterm Zeltdach. Familien, Freunde, Firmen, Nachbarn und Vereine werden an diesem Sonntagmorgen ab 11:00 Uhr gemeinsam auf dem Marktplatz frühstücken können.

Für die Teilnehmer steht dann ein fröhliches Miteinander im Mittelpunkt. An den bereitgestellten Tischen können jeweils acht bis zehn Personen sitzen. Pro Tisch kommt ein kleiner Obolus auf die Teilnehmer zu. Dafür erhalten sie eine Tüte mit Brötchen und dürfen sich auf musikalische Begleitung durch die „Ol-Stars” freuen, die neben klassischem Oldtime-Jazz auch Swing, Bossa Nova, Rock’n’Roll, Funk und auch einige Oldies im Repertoire haben und somit für viel gute Laune sorgen. Die Gäste bringen dazu das mit, was ihnen schmeckt: Süßes oder Saures, Sekt oder Selters, Gesundes oder Naschereien. Auch Kaffee oder Tee muss mitgebracht werden. Bei der dekorativen Gestaltung der Tische sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Der schönste Tisch wird im Anschluss prämiert.

Bei allen Veranstaltungen sorgen Edewechter Gastronomen für das leibliche Wohl der Besucher. Der Vorverkauf für alle Konzerte und Partys beginnt am 1.März. Alle Tickets sind dank der vielen Sponsoren zu günstigen Preisen im Vorverkauf zu erwerben (Konzerte 30 € und Partys 5 €. An der Abendkasse kosten die Tickets 35 für die Konzerte sowie 7 € für die Partys.)

Vorverkaufsstellen sind die Buchhandlung Haase, die Bücherkiste und das Rathaus.
Auswärtige Besucher können Tickets auch telefonisch im Kulturbüro bestellen.
Weitergehende Informationen gibt es im Edewechter Kulturbüro unter 04405 916 1040.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.