Empfehlungsmarketing: Network Marketing

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Das Geschäft mit Chancengleichheit – Das Geschäft „Von Mensch zu Mensch“

Network-Marketing beruht auf einem bestimmten Vertriebsprinzip, das seine Ursprünge in den USA der 1930er und 1940er Jahre hat, als neue Wege für den Wiederaufbau des wirtschaftlichen Systems gesucht wurden. Eine wichtige Erkenntnis war, dass Empfehlungen Kaufentscheidungen wesentlich beeinflussen können. Viele bekannte Firmen arbeiten mittlerweile mit Network-Marketing bzw. haben ihren Außendienst und Vertrieb dadurch verstärkt. Mit der richtigen Umsetzung ist es möglich, sich die Basis für ein passives Einkommen zu schaffen.

Was versteht man unter Network-Marketing?

Network-Marketing oder auch Empfehlungsmarketing ist eine Vertriebsform, bei der Produkte und Leistungen über mehrere selbstständige Partner weiterempfohlen und verkauft werden. Die Partner erhalten durch die Weiterempfehlung eine Provision, und das nicht einmalig, sondern immer, wenn das Produkt oder die Leistung gekauft wird. Mit Netzwerk ist hier vielmehr die Art des Vertriebs gemeint: Der Verkauf findet zum einen über Empfehlungsmarketing und zum anderen im persönlichen Umfeld des Beraters statt. Dieser baut mit zunehmender Größe seiner Struktur ein größeres soziales Netzwerk auf, um neue Berater für sich bzw. das Unternehmen zu gewinnen.
Die Begriffe Netzwerk- oder Network-Marketing bedeuten also, ein Netzwerk an „Liebhabern“ aufzubauen, die sich mit dem jeweiligen Produkt und Firma identifizieren. Das ist wichtiger als die oberflächliche Entscheidung zu treffen „wo verdiene ich mehr“. In diesem System sind Authentizität und echte Überzeugung der Garant für ein gutes Netzwerk- und Empfehlungsmarketing, um somit sein Geschäft aufzubauen. Auch wenn man von sich selbst sagt, dass man nicht gerne verkauft und diese Vertriebsform für sich als nicht geeignet empfindet, sollte man sich fragen, wie oft man selbst ein gutes Buch oder einen guten Film weiterempfiehlt – und diese somit unbewusst verkauft. Man sollte sich dann fragen, ob es Produkte gibt, die man aus persönlicher Überzeugung empfehlen würde, und sich somit seinen Verkaufsbereich selbst schaffen.

Finanzielle Freiheit durch Unternehmergeist – die Krise als Chance

Robert Kiyosaki – der US-amerikanische Geschäftsmann und Autor bekannter Selbsthilfebücher – zeigt in seinem Buch „Das Geschäft des 21.Jahrhunderts“, wie man von der aktuellen wirtschaftlichen Situation profitiert und Wohlstand, Glück und Zufriedenheit durch Network- Marketing erreichen kann. Die zentrale These lautet: Die einzige Möglichkeit, heutzutage finanzielle Freiheit zu erlangen, besteht darin, sein eigenes Geschäft aufzubauen. Gerade eine schwierige Wirtschaftslage sei der beste Zeitpunkt, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Warum? In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit werden Menschen kreativ. Sie brechen aus ihrer Komfortzone aus und ergreifen die Initiative. So mag Network-Marketing für viele eine Alternative zu traditionellen Arbeits- und Anstellungsmodellen sein, die zunehmend ihren sicheren Status verlieren.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.