Es gibt ein Danach! OFENERDIEK HÄLT ZUSAMMEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Lichtblick

Wir erleben gerade eine noch nie dagewesene Zeit. Das Corona Virus und
seine Ausbreitung stellt unsere gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Auch hier in Ofenerdiek steht das öffentliche Leben still, Veranstaltungen sind abgesagt, Geschäfte geschlossen und Kontakte auf ein Minimum heruntergefahren.

Die Einschränkungen des Alltags, im Privaten wie im Beruflichen, verlangen von allen viel Geduld und einen langen Atem.
Und teilweise auch einiges an Improvisation. Die neue Situation bringt auch
viele Fragen mit sich – und Unsicherheit, vielleicht auch Ängste. Wie lange
wird dieser Zustand noch anhalten? Was, wenn die Maßnahmen der Regierung noch länger aufrechterhalten werden? Natürlich machen sich viele Menschen Gedanken um ihren Arbeitsplatz, Unternehmer blicken in Sorge auf ihre Firma. Wie bereitet man sich auf solch eine Ungewissheit vor? Doch in Ofenerdiek beobachte ich vor allem eines: Optimismus. Zuversicht. Und Aktivität. Die Verantwortlichen in den Unternehmen in unserem Stadtteil sind vor allem eins: Profis, die sich mit ihren Teams auf die neuen Bedingungen einstellen und dabei neue Wege gehen. Da beobachte ich, dass zuvor eingefleischte Skeptiker schnell und wie selbstverständlich mit neuen Kommunikationsmitteln (WhatsApp, Web-Meetings) umgehen können und ebenso zügig neue und kreative Geschäftsmodelle im Zuge der Digitalisierung umgesetzt werden. Dazu erleben wir in Ofenerdiek einen noch stärkeren Zusammenhalt – die gegenseitige Unterstützung und die Bereitschaft, anderen zu helfen, sind ein großer Gewinn für unsere Gemeinschaft und unterstreicht einmal mehr, wie stark in Ofenerdiek das Miteinander gelebt wird. Noch wird unser Leben vom Virus bestimmt – und vieles ist noch ungewiss. Auch im Hinblick auf unser HUGO-Straßenfest, auf das schon viele Helfer und Organisatoren hingearbeitet haben, kann es leider noch keine konkrete Aussage geben, ob dieses im Sommer auch stattfinden kann. Ich bleibe jedoch optimistisch – auch dass, wenn die Krise überwunden ist, Handel, Gewerbe, Vereine und Einrichtungen nicht nur weiterbestehen werden, sondern mit neuen Perspektiven daraus hervorgehen können.

Bis dahin bleiben Sie zuversichtlich – und vor allem gesund!
Ihr Hilbert Schoe, 1. Vorsitzender des HUGO e.V.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.