EWE Baskets danken Club-Legende

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: EWE Baskets Oldenburg

Bester deutscher Scorer (1.503 Punkte) und meiste Einsätze (222) eines deutschen Spielers in der Club-Geschichte

Die EWE Baskets Oldenburg verabschieden einen großen Spieler ihrer Club-Geschichte. Nach dem Playoff-Aus in Ulm erklärte Philipp Schwethelm am Mittwochabend seinen Abschied vom professionellen Basketball und verkündete seine Pläne, zukünftig gemeinsam mit seiner Frau Katinka in ihrer Heimat Norwegen zu leben.

„Philipp hat in den letzten Jahren einen großen Anteil an unserem Erfolgsweg. Er hat sich in vorbildlicher Weise für unseren Club eingesetzt und die Werte der EWE Baskets vertreten. Leider konnte Philipp seine letzte Saison nicht mit unseren großartigen Fans erleben. Wir wollen ihm daher beim EWE Baskets Day im September einen würdigen Abschied bereiten“, so Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg.

Schwethelm war im Sommer 2015 an die Hunte gewechselt, hatte für den BBL-Spitzenclub seither 222 BBL-Spiele absolviert – die meisten Einsätze eines deutschen Spielers in der Club-Geschichte.

„Ich möchte mich von Herzen bei der Baskets-Familie für sechs super schöne und erfolgreiche Jahre bedanken“, sagt Philipp Schwethelm. „Damit meine ich alle, die diese Zeit möglich und so besonders gemacht haben: Hermann, Srdjan, Mladen, das ganze Office, die Sponsoren, meine Teamkollegen über die Jahre hinweg, den Menschen in Oldenburg, alle meine Oldenburger Freunde und last but not least: unsere großartigen Fans! Es war mir eine große Ehre, so lange das gelb-blaue Trikot tragen zu dürfen und es kommt mit noch immer surreal vor, meinen Namen eingereiht neben den ganzen Club Legenden zu sehen. Das hätte ich mir niemals erträumen können, als ich vor 16 Jahren meine professionelle Karriere begann. Ich wünsche den Baskets nur das Beste und freue mich jetzt schon darauf, mich beim EWE Baskets Day von allen richtig verabschieden zu können.“

Mit 1.503 Punkten ist Schwethelm der beste deutsche Scorer und siebtbeste All-Time-Scorer der EWE Baskets. Mit ihrem Dreierspezialisten erreichten die Oldenburger immer die Playoffs, die Vizemeisterschaft 2017 und das Pokalfinale 2020.

„Philipp war über die gesamten Jahre in Oldenburg ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft auf und neben dem Parkett, mit dem wir gemeinsam große Erfolge gefeiert haben“, erklärt der sportliche Leiter Srdjan Klaric. „Mit seiner Persönlichkeit war er zudem bei unseren Fans ein sehr geliebter Spieler. Wir wünschen Philipp und seiner Frau Katinka auf ihren nächsten Schritten in Norwegen alles Gute.“

Schwethelm hinterlässt dabei nicht nur bei den EWE Baskets große Spuren, sondern verlässt auch den deutschen Basketball als eine BBL-Legende. Der 49-fache Nationalspieler liegt mit 516 Einsätzen auf dem dritten Platz der All-Time-Rangliste der easyCredit BBL, erzielte 3.328 Punkte und beendet seine Karriere mit den viertmeisten Dreiern (678). Mit Köln gewann Schwethelm die Deutsche Meisterschaft und den Pokal.

„Fast meine gesamte Karriere als Head Coach in der BBL habe ich mit Philipp bestritten. Ich bin ihm dankbar für den Einsatz, den er immer in den Dienst unseres Teams gestellt hat und die vielen Erinnerungen, die wir teilen. Für den nächsten Lebensabschnitt wünsche ich Philipp und seiner Familie viel Erfolg und hoffe, dass wir ihn zum Start der neuen Saison vor unseren Fans in der Großen EWE Arena verabschieden können“, so Head Coach Mladen Drijencic.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!