Bedeckt
2°C  
3°C
Bedeckt

Geflügelpest: Stadt reagiert auf Ausbruch im Landkreis Oldenburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Gemeinsames Beobachtungsgebiet eingerichtet

Weil im Landkreis Oldenburg am 5. Januar in einem Putenmastbestand der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt wurde, musste neben dem Sperrbezirk im Landkreis Oldenburg auch ein Beobachtungsgebiet eingerichtet werden. Dieses erstreckt sich aufgrund gesetzlicher Vorgaben (10 km – Radius um den Ausbruchsbestand) bis auf das Gebiet der Stadt Oldenburg.

Die tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung (01/2021 OL) zur Bildung eines Anschluss- Beobachtungsgebietes in der Stadt Oldenburg tritt ab Donnerstag, 7. Januar, in Kraft. Hiervon unberührt ist die weiterhin gültige Allgemeinverfügung zur Aufstallungspflicht für sämtliches Geflügel in der Stadt Oldenburg vom 14. November 2020, die als Vorsorgemaßnahme zur Vermeidung der Einschleppung von Geflügelpest über infizierte Wildvögel in Hausgeflügelbestände (also auch in Hobbyhaltungen!) dient.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Scroll Up