Mäßig bewölkt
11°C  
12°C
Mäßig bewölkt

JA! Zum Mehrwegdeckel

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Freepik

Und Nein zum Klarsichtdeckel. Den hat REWE nämlich bei allen 500-Gramm-Bechern des Naturjoghurts und Soja-Joghurts ihrer Eigenmarken „Ja!“ und REWE Beste Wahl abgeschafft. Das spart immerhin rund 69 Tonnen Plastikmüll, jedes Jahr. Denn Joghurtbecher muss man trotzdem nicht auf einmal leeren. Alternativ zum bisherigen Plastikdeckel bietet REWE nämlich praktische Silikondeckel an. Die Mehrwegdeckel aus Platin-Silikon verschließen mindestens
genauso fest und einfach wie die Plastikvariante, sind aber wasch- und wieder verwendbar und noch dazu weitaus robuster.

Nachhaltig ins neue Jahr

Das neue Jahr startet nachhaltig. Nicht nur das Kükenschreddern wurde am 1. Januar 2022 endlich offi ziell verboten, auch Plastik wird ab sofort nachhaltig von der Bildfl äche verschwinden. Denn auch Einweg-Plastiktüten sind ab sofort im Handel verboten. Dazu gilt: auf alle Plastikflaschen und Dosen gilt die Pfandpflicht. Gute Nachrichten für die Nachhaltigkeit sind gute Nachrichten für REWE. Denn REWE macht schon lange mit.

Frisches Obst in frischen Netzen

Plastiktüten waren gestern. Heute wird Obst nur noch in Frischenetzen verkauft. Die waschbare Plastikalternative gibt’s günstig bei REWE im Obstregal und ist perfekt dazu geeignet, um frisches Obst auf dem Weg nach Hause frisch zu halten und hygienisch aufzubewahren. Denn das Gemüsenetz kann mit in die Waschmaschine und bleibt geschmacks- und geruchslos sowie lebensmittelecht. Gute Argumente, oder? Also ab zum Obstregal und Frischenetz
in den Einkaufswagen packen. Und nicht vergessen, das Frischenetz zuhause wieder einzupacken, damit ihr es auch beim nächsten Einkauf wieder verwenden könnt.

REWE Regional

Wo kommen die Produkte eigentlich her?

REWE schreibt Nachhaltigkeit ganz groß. Deshalb ist es wichtig, dass die Produkte, die in den Regalen landen, kurze Wege hinter sich haben. So unterstützt REWE nicht nur die lokale Wirtschaft, sondern vermeidet auch unnötige Fahrtwege. Einen Teil ihrer Wurstwaren bezieht REWE seit einigen Jahren von Bley Wurstwaren in Edewecht. Ob Kochwurst, Pinkel und Grünkohl im Winter oder Bratwurst und Grillfleisch im Sommer, das Fleisch der artgerecht
gehaltenen Moorschweine von Bley kann sich schmecken lassen!

Der Kartoffelhof Mester in Wardenburg beliefert REWE regelmäßig mit frischen und leckeren Kartoffeln. Von der festkochenden Salatkartoffel „Alexandra“ über die mehligkochende Gunda bis hin zur „roten Königin“ Laura – sie haben fast alle Sorten und für jeden Kartoffelliebhaber:innen die richtige Kartoffel. Spargelfreunde und Erdbeergenießer:innen kommen bei den Produkten von Gerno und Andrea Köhrmann aus Sandkrug voll auf ihre Kosten. Zur Spargelzeit gibt’s das „königliche Gemüse“ frisch gestochen auf den Feldern vom Hof Köhrmann bei REWE im Gemüseregal. Im Sommer finden dann die Erdbeeren vom Hof Köhrmann den Weg in das Obstregal. Und die Molkerei Ammerland ist aus dem Nordwesten nicht mehr wegzudenken. Es wundert also nicht, dass auch REWE die Produkte von Torsten Hänsel und seinem Team sehr zu schätzen weiß. Für das Kühlregal bezieht REWE vor allem die Käseprodukte der Molkerei.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.