Ladenöffnung: Niedersächsische Regelung lässt Reduzierung der Verkaufsfläche zu

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: pixabay.de

In der heutigen Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Niedersachsen, betonte Regierungssprecherin Anke Pörksen, dass alle Läden mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab kommenden Montag, 20. April öffnen dürfen. Die Regelung sieht vor, dass größere Geschäfte ihre Verkaufsfläche entsprechend reduzieren können. Beratung und Verkauf dürfen aber ausschließlich auf der verkleinerten Ladenfläche stattfinden. Wann Freizeitparks und Zoos sowie andere Freizeitangebote und -Einrichtungen wieder öffnen dürfen, wird Thema des nächsten Bund-Länder-Gesprächs am 30. April sein. Aktuell setzt der Krisenstab die Verabredungen der gestrigen Bund-Länder-Konferenz in eine Landesverordnung um. Eine erste Fassung wird gegenwärtig mit den Ressorts abgestimmt. Die Verordnung soll morgen in Kraft treten und gilt bis Anfang Mai. Die einzige Ausnahme betrifft die Durchführung von Großveranstaltungen, die bundesweit bis zum 31. August verboten sind.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.