Überwiegend bewölkt
21°C  
25°C
Überwiegend bewölkt

„MaskeZeigen in Etzhorn“ sucht noch weitere Unterstützer

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: pixabay.de

Ab Montag, 27. April 2020, wird auch flächendeckend in Niedersachsen das Tragen einer Mund-Nasen-Maske Pflicht. Die sogenannte Alltagsmaske muss im öffentlichen Nahverkehr sowie beim Einkaufen getragen werden.
In ihrer „Zentralen Sammel- und Verteilstelle“ haben Denise und Klemens Ehret im Hilbers Kamp 7 bereits über 200 Masken vermittelt. Die Stoffläden haben mittlerweile wieder geöffnet. Klemens hat von den eingegangenen Spenden Stoffe und Nähmaterialen gekauft. Etzhorner die sich am Nähen beteiligen wollen, aber keine Lust haben zwei Stunden in der Schläge vor den Stoffläden zu stehen, können bei ihm „Nähpakete für 10 Masken“ bestehend aus Stoffzuschnitten und Gummis gegen eine kleine Spende erhalten. Die Masken können dann selbstständig genutzt oder weiterverteilt werden. Die Zuschnitte werden für die Anleitung von Nähfrosch https://naehfrosch.de/mundschutz-selber-naehen/ entweder die Runde oder die Eckige (OP-Masken-Stil) vorbereitet.

Da #MaskenMachen sehr anstrengend werden kann, gibt es für jede Maske die bei Klemens Ehret abgegeben wird eine Aufwandsentschädigung von € 3. Man kann natürlich darauf auch verzichten. Näherinnen, die bereits Masken abgegeben haben, werden „nachvergütet“, wenn der Name des Spenders bekannt ist. Jeder Bürger kann weiterhin Masken an der Sammelstelle gegen eine kleine Spende erhalten. Klemens Ehret wird informieren, sobald die Masken zur Verfügung stehen. Mit übrigen Masken und Spenden werden bedürftige Stellen unterstützt. Da alle Masken von allen Nähenden freiwillig und in ihrer Freizeit genäht werden, kann auf besondere Wünsche, was Farbe und Form betrifft nur in Ausnahmefällen eingegangen werden. Bei speziellen Wünschen findet man im Internet unzählige Angebote.

Bei Interesse nehmt bitte per E-Mail MaskeZeigen-in-Etzhorn@web.de oder, falls das nicht geht, telefonisch unter 0151 – 1530 2248 (Kurznachrichten und WhatsApp geht auch) Kontakt mit Klemens auf. Die Sammelstation wurde auch bei https://www.gemeinsam-im-nordwesten.de/maske-751 hinterlegt, dort findet man auch weitere Stellen in Oldenburg wo Behelfs- und Schutzmasken bezogen werden können. Wer Nähen will aber nicht weiß wie, findet auf der Website MaskeZeigen.de, an der Klemens Ehret beteiligt ist, eine Vielzahl an Nähanleitungen sowie Tipps & Tricks zum Thema Behelfsmasken. Wir wünschen uns eine gute Resonanz, damit weiterhin jeder Etzhorner Maskenwunsch erfüllt werden kann.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.