Klarer Himmel
12°C  
14°C
Klarer Himmel

Mit Renteninformation die Altersvorsorge planen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

SoVD-Empfehlung: Auch junge Menschen sollten für später vorsorgen

Brake. Die Altersvorsorge muss langfristig geplant werden, damit für das Alter oder den Fall einer Arbeitsunfähigkeit vorgesorgt ist. Dabei kann die Renteninformation helfen. Sie wird Rentenversicherten einmal im Jahr zugeschickt und enthält alle wichtigen Informationen zum Rentenanspruch. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Brake rät auch jungen Menschen, jetzt schon an ihre Rente zu denken.

Die Renteninformation liefert einmal im Jahr wichtige Informationen: den bisher erworbenen Rentenanspruch, die Höhe der voraussichtlichen Altersrente sowie schon erworbene Rentenpunkte. Außerdem wird ein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente prognostiziert. Die Deutsche Rentenversicherung versendet die Renteninformation ab dem 27. Lebensjahr – vorausgesetzt, es wurde bereits ¬fünf Jahre in die Rentenkasse eingezahlt. Altersvorsorge ist nicht nur ein Thema für ältere Menschen, da sie langfristig geplant werden muss. „Auch jüngeren Menschen sollten sich frühzeitig mit ihrer persönlichen Altersvorsorgesituation beschäftigen und entsprechend vorsorgen. Wer noch keine Renteninformation bekommen hat, kann sich an den Rentenversicherer wenden“, rät Julia Lax aus dem Beratungszentrum in Brake. „Die erste Renteninformation enthält zusätzlich einen Versicherungsverlauf. Dort aufgeführte Versicherungszeiten sollten unbedingt überprüft werden“.

Wie wichtig es ist, sich mit dem persönlichen Armutsrisiko zu beschäftigen, beleuchtet die SoVD-Kampagne „Wie groß ist dein Armutsschatten?“ Denn jede*r kann durch verschiedene Umstände von Armut betroffen sein, wenn nicht entsprechend vorgesorgt wird. Mehr Informationen zur Kampagne gibt es unter www.armutsschatten.de.

Beratungs-Termine unter 0511 -65610720 oder per E-Mail unter info.brake@sovd-nds.de

Kontakt: Julia Lax, Sozialberaterin, SoVD-Beratungszentrum Brake, 04401/4784; Jürgen Bley, Vorsitzender SoVD-Kreisverband Wesermarsch, juergen-bley(at)t-online.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!