Überwiegend bewölkt
24°C  
27°C
Überwiegend bewölkt

Neue Regelungen in der Coronakrise

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Verkaufsflächen bis 800 qm dürfen öffnen.

Bund und Länder haben am 15. April das weitere Vorgehen in der Coronakrise besprochen und dabei auch neue Beschlüsse gefasst.

Vom 20. April 2020 an dürfen auch in Niedersachsen Verkaufsflächen bis 800 qm Verkaufsfläche sowie unabhängig von der Verkaufsfläche Kfz- und Fahrradhändler und Buchhandlungen mit strengen Hygieneauflagen und Zugangssteuerungen wieder öffnen.

 Beim Einkauf und im ÖPNV empfiehlt die Landesregierung das Tragen von Alltagsmasken. So könne das Risiko von Infektionen verringert werden.

Bestehen bleiben die deutlichen Beschränkungen der Kontakte zwischen nicht in einer häuslichen Gemeinschaft lebenden Personen, diese wurden bis zum 3. Mai verlängert.

 Das bedeutet: Aufenthalt im Freien nur mit einer weiteren, nicht im eigenen Haushalt lebenden Person und strenge Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern. Auch im Privaten bleibt es bei einer Begrenzung auf eine sehr kleine Zahl gleichbleibender Kontakte. Das ist nötig, weil die Infektionsgeschwindigkeit bei einer Zunahme der Kontakte sehr schnell wieder steigen kann. Damit sollen die Erfolge der vergangenen Wochen gesichert werden.

Die Wiederaufnahme des Schulbetriebes wird dagegen erst am 4. Mai schrittweise erfolgen. Näheres dazu will die Landesregierung noch bekannt geben.

Sicher ist dagegen, dass Großveranstaltungen bis zum 31. August nicht stattfinden können. In Oldenburg betrifft dies vor allem den CSD (20.Juni), den Kultursommer (15. bis 26. Juli) und das Stadtfest (27. bis 29. August).

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.