OOWV unterstützt “Aktion Abbiegeassistent”

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: OOWV

Fußgänger und Radfahrer immer sicher im Blick Im Nordwesten. „Hier kann der Aufkleber doch hin“, meint Martin Klibingat und klebt den gelben Kreis weit hinten auf die rechte Seite des Kombinationsspülfahrzeugs „Super 2000“. Nun ist vor allem für Fußgänger und Radfahrer gut sichtbar: Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) hat den Assi – den Abbiegeassistenten.

„Gerade in engen und unübersichtlichen Straßen ist das neue System eine echte Hilfe“, weiß Martin Klibingat, der mit dem gut zehn Meter langen und rund 28,5 Tonnen schweren Fahrzeug fast täglich in Oldenburg unterwegs ist. „Wenn wir fahren, gucken wir sowie schon immer dreimal nach, bevor wir abbiegen. Aber die Sorge, etwas zu übersehen, ist immer da. Der Abbiegeassistent deckt nun wirklich die gesamte Seite des Lkw ab. Das ist super!“

Der OOWV ist damit eines von 51 Kommunalunternehmen, die sich an der freiwilligen Aktion des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beteiligen und die Lkw in ihren Fuhrparks über das gesetzlich vorgeschriebene Maß mit einem Abbiegeassistenten ausrüsten. Der OOWV ist nun offiziell „Sicherheitspartner und offizieller Unterstützer der Aktion Abbiegeassistent“.

„Der OOWV hat sich – wie viele andere Unternehmen – dazu entschieden, vor einer verpflichtenden europaweiten Einführung von Abbiegeassistenten Verantwortung im Straßenverkehr zu übernehmen. Wir möchten Fußgänger und Radfahrer schützen und haben deshalb den Fuhrpark unseres Leitungsservices umgerüstet“, erklärt Stefan Hemme, Leiter des Fuhrparks. „Alle Spül- und Saugfahrzeuge des OOWV sind mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet worden. Neuzugänge werden nur inklusive eines Abbiegeassistenzsystems beschafft“, ergänzt Cemal San, Netzkoordinator des Leitungsservices.

Der Fuhrpark des OOWV-Leitungsservices in Oldenburg besteht aus drei Saug- und vier Kombinationsspülfahrzeugen. Der Leitungsservice erledigt diverse Kanalreinigungsarbeiten in der Stadt Oldenburg und im weiteren umliegenden Verbandsgebiet. „Unsere Aufgaben bestehen beispielweise darin, Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanäle zu spülen sowie verstopfte Revisionsschächte und Gullys zu reinigen. Wir leeren und säubern auch Fettabscheider oder holen den Klärschlamm aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Sammelgruben ab. Das ist ein Teil unserer Aufgaben im Rahmen der Daseinsvorsorge“, erläutert Ulrich Siemermann, Leiter des Leitungsservices.
Mit diesen und weiteren Aufträgen auf dem Zettel macht sich Martin Klibingat mit seinem Kombinationsspülfahrzeug auf den Weg, kaum dass der Aufkleber angebracht ist. Seine Arbeit erledigt sich schließlich nicht von alleine – auch wenn er beim Abbiegen nun einen Assistenten hat.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.