Überwiegend bewölkt
4°C  
6°C
Überwiegend bewölkt

Partnerschaft zwischen den Städten Zwiesel und Brake (Unterweser)

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Seit 2006 besteht die Partnerschaft zwischen der Stadt Brake (Unterweser) und der Stadt Zwiesel im bayrischen Wald. In den letzten Jahren wurde diese Partnerschaft vorrangig über die in beiden Kommunen bestehenden Freundeskreise mit Leben erfüllt.

In der Zeit vom 15. bis 17.10.2021 hat ein Austausch mit der Stadt Zwiesel mit dem Ziel stattgefunden, Möglichkeiten der Ausweitung der Kontakte und der Inhalte zu finden. Aus Brake (Unterweser) haben Bürgermeister Michael Kurz, Fachbereichsleiter Uwe Schubert und der Vorsitzende des Freundeskreises Zwiesel, Uwe Seyberth, teilgenommen. Die Stadt Zwiesel wurde von der 2. Bürgermeisterin Elisabeth Pfeffer und dem 3. Bürgermeister Jens Schlüter vertreten. Außerdem nahmen auch Mitglieder des Freundeskreises Brake aus Zwiesel teil.

Zum Auftakt der Gespräche wurde eine Ausstellung der Glasfachschule Zwiesel vorgestellt. Schülerinnen und Schüler dieser Schule haben sich dem Thema „Glas im öffentlichen Raum“ angenommen und die Verwendung in unterschiedlichen Variationen anhand von Modellen dargestellt. Es wurde vereinbart, dass diese Ausstellung im nächsten Jahr in Brake (Unterweser) gezeigt werden soll. Die Arbeiten sind so entwickelt worden, dass sie auch als Denkanstöße auf andere Kommunen übertragen werden können.

Der Austausch im Jugendbereich wurde auch thematisiert. Hierzu wären Begegnungen zwischen Schulen aus dem Sekundarbereich I, der Jugendfeuerwehr oder der städtischen offenen Jugendarbeit denkbar. Hierzu sollen auf beiden Seiten die möglichen Partner angesprochen werden, um dann konkrete Kontakte zu vereinbaren. Als möglicher Austragungsort in Zwiesel käme das Wildniscamp Bayrischer Wald infrage, das während der Begegnung besucht wurde.

Weitere Begegnungen sind im Rahmen von Zwieseler Wochen in Brake (Unterweser) und Braker Wochen in Zwiesel denkbar. Hierzu könnten Programme zum Beispiel in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Gastronomie entwickelt werden. In Brake (Unterweser) ist eine Durchführung im August 2022 denkbar, eine bayrische Woche könnte Teil der geplanten Veranstaltung Fair- und Regionalmarkt am 21. August 2022 sein.

Auch ein Austausch im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung wurde angesprochen. Beide Kommunen sind Fairtrade Stadt und haben die Erklärung zur Agenda 2030 gezeichnet. Diese Zielsetzungen mit Leben zu erfüllen und im Austausch voneinander zu lernen wäre denkbar. Hierzu wurden von den Vertretern der Stadt Brake (Unterweser) die Überlegungen zur Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Brake (Unterweser) vorgestellt. Diese Form der Zusammenarbeit stellen beide Kommunen am 4.11.2021 auf einer Tagung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in Berlin vor. Diese Tagung befasst sich mit der Umsetzung der Agenda 2030 im kommunalen Raum.

Im Ergebnis wurde ein sehr positives Fazit der Gespräche gezogen. Es hat sich gezeigt, dass gute Möglichkeiten bestehen, die Kontakte auszubauen und zu vertiefen. Die angesprochenen Themen sind nicht abschließend, weitere Projektideen zum Beispiel im kulturellen und sportlichen Bereich sind denkbar.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!