“Protected Bike Lane” für die Nadorster Straße?

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Mitglieder des Sanierungsbeirats erklären ihren Rücktritt.

„Protected Bike Lane“ – dieser Begriff könnte in den nächsten Wochen im Sanierungsgebiet Untere Nadorster Straße zum Reizwort werden. Nach der Sitzung des Verkehrsausschusses am 19. September gab es eine deutliche Reaktion von Vertreter*innen des Sanierungsbeirates darauf: Beate Fröhlich, Hans-Joachim Neumann und Jürgen König beendeten an diesem Abend ihr langjähriges Engagement im Beirat. Das Ende einer Zusammenarbeit, die zuletzt zunehmend von zäh wirkender Kommunikation und einem unglücklichen Timing geprägt zu sein schien.

Die Entscheidung der Stadtverwaltung, die Planung einer Protected Bike Lane als Punkt in der Verkehrsausschusssitzung zu behandeln (und vielleicht auch schon zu verabschieden) hat das Fass anscheinend zum Überlaufen gebracht. Dass der Sanierungsbeirat offiziell erst am 28.9. auf der Sanierungsbeiratssitzung zu diesem Thema informiert werden sollte, aber gerade deren Mitglieder und die Anwohner, Anlieger und Unternehmer, die sie vertreten, unmittelbar von einer Entscheidung betroffen sind, kann man wieder nur als unglücklich bezeichnen. Konkret gesagt: Mit dem Ausbau einer Protected Bike Lane fallen im ersten Abschnitt der Nadorster Straße in stadtauswärtiger Richtung 55 Parkplätze weg. Für die ansässigen Geschäfte, die ob der bald beginnenden Sanierungsarbeiten ohnehin schon angespannt sind, ist das eine zusätzliche Schreckensmeldung – nicht richtig kommuniziert, weil quasi vor vollendete Tatsachen gestellt, auch noch gefühlt ein Schlag ins Gesicht. So mancher wird sich – zu Recht – fragen: Wo bleibt die Mitbestimmung, wo der Dialog? Daran ändert auch die Entscheidung der Verwaltung, den Punkt kurzfristig von der Tagesordnung zu nehmen und im Sanierungsbeirat zu erörtern, erst mal wenig, wenn die Beteiligten für den angekündigten Dialog nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Kind scheint in den Brunnen gefallen. Wie geht es nun weiter?

EDIT (21.9.): Mittlerweile haben sich neben Oberbürgermeister Jürgen Krogmann auch zahlreiche politische Vertreter der Parteien bei Jürgen König und Hans-Joachim Neumann gemeldet und Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.