Staatstheater setzt auf 2G, bietet aber bis November weiterhin 3G-Vorstellungen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Ab Oktober werden wieder alle Plätze im Großen und Kleinen Haus verkauft, bei 3G-Vorstellungen gilt Maskenpflicht am Platz.

Die neue Corona-Verordnung, die seit dem 22.09. in Niedersachsen gilt, macht es möglich:
Ab Oktober verkauft das Oldenburgische Staatstheater wieder alle Plätze im Großen und Kleinen Haus. „Damit können wir der hohen Nachfrage nach Karten entgegenkommen und gleichzeitig der steigenden Impfquote entsprechen. Auch wegen unserer exzellenten Belüftungsanlagen können wir guten Gewissens auf die Abstände verzichten“, so Generalintendant Christian Firmbach.
Da für den Oktober bereits Karten verkauft werden, gilt für diesen Monat für alle Vorstellungen 3G, das bedeutet Einlass auch für getestetes Publikum, die medizinische Maske muss am Platz aufbehalten werden. Ab November gilt dann 2G ohne Maske am Platz, bis auf einige ausgewählte Vorstellungen, die im Leporello bzw. auf der Homepage entsprechend gekennzeichnet sind.
So möchte das Staatstheater weiterhin möglichst vielen Menschen den Zugang zum Theater ermöglichen und gleichzeitig schrittweise zur Normalität zurückkehren.
Entsprechende Nachweise über den Impf- bzw. Teststatus sind beim Einlass vorzuweisen, die Registrierung erfolgt über die Luca-App oder entsprechende Formulare beim Einlass.
Der Vorverkauf für November startet am 01.10. Karten sind online unter tickets.staatstheater.de, telefonisch unter TEL 0441.2225-111 und an der Theaterkasse Di – Fr 12-18 Uhr und Sa 10-14 Uhr erhältlich.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.