Stadt gratuliert Sportakrobatinnen von Schwarz-Weiß Oldenburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Sascha Stüber

OB Krogmann: „Haben Oldenburg international bekannter gemacht“

Oldenburg. Die Sportakrobatinnen von Schwarz-Weiß Oldenburg gehören zur Weltspitze.

 Das haben die jungen Sportlerinnen in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Genf unter Beweis gestellt. Für ihre starken Leistungen bei den Titelkämpfen wurden sie von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann im Rathaus empfangen und konnten sich ins Gästebuch der Stadt eintragen. „Oldenburg ist als Turnstadt damit ein weiteres Mal weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden. Ich bin beeindruckt von den herausragenden Leistungen der jungen Sportlerinnen”, sagte Krogmann beim Empfang im Rathaus.

Line Seehase und Leni Ohlsen haben es in der Klasse 12 bis 19 Jahre auf den 9. Rang geschafft. Mia Ohlsen und Johanna ter Haseborg erreichten Rang 10 in der Klasse 13 bis 20 Jahre.

 Den größten Erfolg gab es für Laura Karczmarzyk und Nikoletta Grimekis, Platz 5 sichert ihnen ein Ticket für die World Games 2022 in den USA.

 Zeigten Oberbürgermeister Jürgen Krogmann ihr Können vor dem Rathaus: die Sportakrobatinnen von Schwarz-Weiß Oldenburg, Laura Karczmarzyk und Nicoletta Grimekis (links), Johanna ter Haseborg und Mia Ohlsen (mitte) und Line Seehase und Leni Ohlsen.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!