Klarer Himmel
24°C  
29°C
Klarer Himmel

Wenn es im Körper zu eng ist – Faszienarbeit ist wichtig für körperliches und seelisches Gleichgewicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Britta Hartmann

Britta Hartmann arbeitet als Mind@Body Coach und als Reha- und Faszientrainierin. Sie weiß um die Bedeutung der faszialen Struktur für Körper und Geist. In ihren Personal Trainings und ihren Workshops wird daher ein besonderer Fokus auf die Faszien gelegt.

Faszien sind weit mehr als „nur Bindegewebe“

Faszien sind unser 6. Sinn, unser größtes Sinnesorgan, dessen Zustand unser physisches und
psychisches Wohlbefinden entscheidend beeinflusst. „Verklebungen“ der Faszien verhindern die Energie- und Informationsweitergabe, was sich neben der Bewegungseinschränkung ganz besonders in der Koordination und Reaktionsfähigkeit, aber auch auf der emotionalen/gedanklichen Ebene widerspiegelt. Zudem unterstützt eine gute fasziale Struktur den Stoffwechsel (Säure/ Basen-Haushalt) und somit das Immunsystem.

Der Fokus im Mind@Body Training ist neben dem Lösen der verklebten Faszien mit verschiedenen Strategien die eigene Körperwahrnehmung zu schulen und nachhaltig Bewegungsfreiheit zu schaffen. Auch die Beckenbodenmuskulatur und die Atmung spielen dabei eine große Rolle, und das altersunabhängig. Ebenso wichtig ist es, die Tiefenmuskulatur zu stärken, um die ewegungsmuskulatur zu entlasten.

Eso Training – Ich sehe das, was Du nicht fühlst

In ihren Trainings erkennt Britta Hartmann anhand des Bewegungsablaufs der Teilnehmer, wo
es im Körper ‚eng‘ ist und somit die Bewegungsenergie nicht fließen kann. Die Teilnehmer selbst nehmen es gar nicht bewusst wahr, dass z.B. der lang ausgestreckte Arm gar nicht richtig ausgestreckt ist … Werden diese Engpässe im Körper durch das richtige Faszientraining aufgelöst, hat das neben einer besseren Körperhaltung auch eine Veränderung/Verbesserung der Geisteshaltung und damit eine Steigerung der Lebensqualität zur Folge.

Umgekehrt kann auch die richtige Gedanken-, Emotions- und Geisteshaltung den Körper entlasten – dies wiederum ist Fokus im Mind@Body Coaching z.B. zum Thema „Gefühle wollen gelebt und nicht geklebt werden“ oder „Welche Glaubenssätze beeinflussen meine geistige und körperliche Beweglichkeit?“

Fit für die Weltreise

Die Herausforderung an den Körper ist, neben Ausdauer und Kraft die Beweglichkeit im Körper und Geist, Reaktionsfähigkeit, Aufnahmefähigkeit und Koordination zu schulen, um auf die vielen und verschiedenen Einflüsse des Lebens reagieren und diese verarbeiten zu können.

Und das ganz besonders bei diesem Personal-Training, in dem die Teilnehmer neben dem Gesundheitsbewusstsein ganz speziell für ihren Traum trainieren, um „Fit für die Weltreise“ zu sein: „Wir haben uns für das Eso Personal Training entschieden, weil wir im Gegensatz zum Gruppentraining merken, dass wir durch dieses individualisierte Training nachhaltiger und schnellere Erfolge erzielen. Ein Thema wird bearbeitet und gelöst, und dann kommt das nächste … Wir fühlen uns nach jeder Einheit deutlich besser und spüren nachhaltig die Veränderungen des Körpers.“

Vorträge & Workshops

Montag, 6. April 2020, 19:30 bis ca. 20:30 Uhr
Vortrag: Faszien, der 6.Sinn – Mehr Bewegungsfreiheit = mehr Lebensqualität für Körper und Geist.
Samstag, 18. April 2020, 9:30 bis 13:00 Uhr (Investition: 45,00 Euro)
Workshop: Fasziales Bewegen (Theorie und Praxis).
Mittwoch, 22. April 2020, 19:30 bis ca. 20:30 Uhr (Kostenbeitrag: 5,00 Euro)
Vortrag: Gefühle wollen gelebt und nicht geklebt werden. Im Anschluss Erfahrungsaustausch.
Veranstaltungsort: Rasteder Str. 15 | 26127 Oldenburg
Weitere Infos unter www.britta-hartmann.de | Anmeldungen unter info@britta-hartmann.de

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.