#wirsindda: Trauerland startet Videoreihe für trauernde Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Foto: Silke Boos

Online-Angebote für trauernde Kinder und Jugendliche in Zeiten der Corona-Krise.

Oldenburg, 08.04.2020. Seit 20 Jahren berät und begleitet der gemeinnützige Bremer Verein Trauerland Kinder und Jugendliche sowie deren Familien, wenn ein naher Angehöriger verstorben ist. Auch wenn die Trauergruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie die Einzelberatungen in Folge der Corona-Krise vorübergehend ausfallen müssen, ist der Verein weiterhin für Betroffene und Angehörige da – per Telefon und jetzt auch online! Das Corona-Virus stellt aktuell das Leben von trauernden Kindern und Jugendlichen auf den Kopf. Für sie kommt in der ohnehin schweren Phase des Abschiednehmens eine zusätzliche Unsicherheit hinzu. Gemeinsames Spielen, Toben und Reden mit Gleichgesinnten ist plötzlich nicht mehr möglich. Daher geht Trauerland jetzt neue Wege, um Kinder und Eltern auch ohne persönlichen Kontakt zu unterstützen. Der Verein, der über zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Begleitung und Beratung trauernder Kinder und Jugendlicher verfügt, steht den Betroffenen Familien jetzt auch virtuell zur Seite. In Trauerlands Videoreihe #wirsindda zeigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen Möglichkeiten auf, mit angestauten Gefühlen, wie Wut oder Angst umzugehen. „Die häusliche Isolation kann die Gefühle von Einsamkeit und Verlassenheit verstärken“, sagt Simin Zarbafi-Blömer, geschäftsführender Vorstand des Vereins. „Wir möchten mit unseren Video-Clips den Betroffenen die Zeit der Kontaktsperre erleichtern.“ Neben Übungen, die dabei helfen können, das Gefühlschaos zu sortieren, sind auch Anleitungen für kreative Bastelideen dabei. Die kleinen Filme sind auf dem YouTube-Kanal und der Facebook-Seite von Trauerland zu sehen.


https://www.youtube.com/channel/UCO2NnQvhrjtjOCifyCOhsEg
https://de-de.facebook.com/Trauerland/

Über Trauerland:
Der gemeinnützige Verein Trauerland begleitet seit 1999 trauernde Kinder und Jugendliche, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Das Hilfsangebot umfasst Trauergrup-pen für Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene, Einzelberatungen und Kriseninterven-tionen in akuten Notlagen. Darüber hinaus gibt es ein Beratungstelefon, das jeden Werktag erreichbar ist. Alle Angebote können von den Betroffenen kostenfrei in Anspruch genommen werden. Die Arbeit ist zu 95 Prozent spendenfinanziert. Am Standort Oldenburg berät und be-gleitet Trauerland seit 13 Jahren fachpädagogisch fundiert trauernde Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus betreut der Verein Betroffene in Bremen und Verden sowie aus der gesamten Nordwest-Region. Aktuell ist der Verein dabei, seine Angebote im Bereich Bildung weiter aus-zubauen. Trauerland möchte zur Enttabuisierung des Themas Kindertrauer beitragen und mehr Menschen dazu befähigen, trauernden Kindern und Jugendlichen Unterstützung bieten zu können. Weitere Informationen unter www.trauerland.org.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OYJO Newsletter

Abonnieren und News direkt ins Postfach!

Dankeschööön!

Vielen Dank, dass du uns über dein Event informiert hast!

Wir werden uns deinen Beitrag prüfen und dann bei unseren Events anzeigen.